Links Kontakt
Kommunales Kino Hannover

Das Kommunale Kino Hannover wurde 1974 gegründet und zählt zu den großen und wichtigen nichtgewerblichen Spielstätten in Deutschland. Die zentrale Spielstelle ist das Kino im Künstlerhaus.

Schule des Sehens. Vorgestellt werden Programme mit den besten und bedeutsamsten Filmproduktionen aus aller Welt: Filmgeschichte in thematisch aufbereiteten Zyklen, Retrospektiven, Landespanoramen, zeitgeschichtliche und filmhistorische Seminare. Themenblöcken wie Ethnologie, Frauen, Minoritäten, Dritte Welt, Experiment und Avantgarde bilden die inhaltlichen Schwerpunkte.
Das interessierte Publikum kann hier die klassischen Werke der Filmkunst ebenso kennen lernen wie die neuesten Entwicklungen des unabhängigen, engagierten und avantgardistischen Films. Filme sehen, die die Sprache des Mediums weiterentwickeln und neue Aspekte der Wirklichkeit sichtbar machen.
Die intensive Zusammenarbeit mit den wichtigsten Archiven sowie vergleichbaren Einrichtungen in Deutschland, in Europa und über die Grenzen Europas hinaus – wie aber auch die Kooperation mit anderen Bildungsträgern vor Ort (Museen, Theater, Bibliotheken, Schulen usw.) – ermöglichen den Besuchern höchste visuelle Qualität zu erleben. Und somit Film als eigenständige Kunstform
zu erfahren.

Zur Homepage: www.koki-hannover.de

 

Zurück zur Übersicht