Kontakt

Adresse:
Landeshauptstadt Hannover
Kommunales Kino
Sophienstr. 2
30159 Hannover

Kinokasse:
Kartenverkauf, Reservierungen, Infos
geöffnet Mo.-Fr. 12.00-18.00 Uhr und
1/2 Stunde vor Veranstaltungsbeginn
Tel:(0511) 168 45522
E-Mail:KokiKasse@Hannover-Stadt.de

Anfahrt:
Mit Bahn und Bus ins Kino:
Fahrplanauskunft

Mit dem Auto unterwegs:
Parken in der City


Technik:
Vorführung, Filmtransporte, Technik
Tel:(0511) 168 44633
E-Mail:KokiBetrieb@Hannover-Stadt.de

Kinobüro:
Kinobetrieb, Disposition, Öffentlichkeitsarbeit
Tel:(0511) 168 44732
Fax:(0511) 168 41488
E-Mail:Koki@Hannover-Stadt.de


Eintrittspreise:
6,50 Euro, ermäßigt 4,50 Euro
bei Sonderveranstaltungen geänderter Eintrittspreis

Schüler, Studenten, Auszubildende, Sozialhilfeempfänger und Schwerbehinderte erhalten bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises eine Eintrittskarte zum ermäßigten Preis.

Hannover-Aktiv-Pass-Inhabern gewähren wir freien Eintritt.


Sitzplan Kinosaal


Plan Künstlerhaus


 

 

Wege im Zwielicht
28.06.2016, 18:00 Uhr
Wege im Zwielicht
mit Gustav Fröhlich, Johanna Lepski, Sonja Ziemann, Benno Sterzenbach, Gerd E. SchäferEs geht um heimatlose Jugendliche, die in den Verdacht geraten, am Tod eines Schwarzmarktschiebers Schuld zu sein. Der vom Krieg gezeichnete Bürgermeister eines Heidedorfes gibt ihnen eine Chance, wenngleich er selbst dafür Opfer bringen muss.Es ist der zweite Spielfilm der 1947 in Bendestorf, einem kleinen Dorf südlich von Hamburg, gegründeten Produktionsfirma „Junge Film-Union“. Der Name sollte Programm sein: frische Stoffe mit jungen Schauspielern. Im Sommer / Herbst 1947 weitgehend mit Außenaufnahmen abgedreht kommt der Film im Frühjahr 1948 in die deutschen Kinos. Uraufführung ist im hannoverschen Palast-Theater. Die Anfangsszenen spielen im kriegszerstörten Hannover.... .mehr
Die Verbannung
20.08.2016, 17:00 Uhr
Die Verbannung
mit Konstantin Lavronenko, Maria BonnevieAlex kehrt mit seiner Frau Vera und ihren beiden Kindern aus einer Industriestadt ins Haus seines Vaters auf dem Land zurück – so wollen sie einen Neuanfang wagen. Dort herrscht das Gesetz der Natur und Harmonie. Für die Familie beginnt eine Zeit der Gesundung. Sie lassen eine Vergangenheit aus Gewalt und Streit zurück.Inmitten einer paradiesischen Landschaft und in der Geborgenheit seiner Kindheitserinnerungen, erhofft er sich den Seelenfrieden, der seinem von Frau und Kindern verlassenen Bruder verwehrt blieb. Aber wird der Friede von Dauer sein? Als Vera Alex ihr Geheimnis offenbart und dieses eine Kette von Missverständnissen und Schuldzuweisungen auslöst, wird das Haus zu einem Ort der Verbannung. Zvyagintsevs (auch ´Leviathan´, 2015 – europäis... .mehr
Wenn die Kraniche ziehen
29.10.2016, 18:00 Uhr
Wenn die Kraniche ziehen
u. a. mit Tatjana Samoilowa, Alexei Batalow1941 – Boris und Veronika sind ein Liebespaar in Moskau, kurz vor dem Überfall Deutschlands auf die Sowjetunion. Sie lässt sich von ihm Eichhörnchen nennen, und die beiden beobachten glücklich den Zug der Kraniche über der Stadt.Nach dem Ausbruch des Krieges meldet sich Boris freiwillig zur Front und wird am Tag vor ihrem Geburtstag eingezogen. Ihr gelingt es nicht, sich von ihm zu verabschieden, und Boris kann ihr nur sein Geburtstagsgeschenk, ein Spielzeug-Eichhörnchen, hinterlassen.Veronika wird später von Boris’ Familie aufgenommen. Boris’ Vater Fjodor Iwanowitsch ist Arzt, außerdem leben noch Boris’ Schwester Irina, sein Cousin, der Pianist Mark, und die Großmutter in der Wohnung. Mark war schon immer in Veronika verliebt und nutzt die Abwese... .mehr