Willkommen im Kino im Künstlerhaus

 

Liebes Perlen-Publikum


Liebe Fans der Perlen,

es ist ein ganz besonderes Jahr für Hannovers Queer Film Festival: Die PERLEN begehen ihr 20jähriges Jubiläum – und das möchten wir mit Euch groß feiern!

Das Festival führte erstmals im Jahre 1997 den Namen PERLEN, damals noch mit dem Zusatz „lesbisch-schwules Filmfest Hannover“. Seine Wurzeln reichen aber noch deutlich weiter zurück. Sigurd Hermes, der langjährige Leiter des Kinos im Künstlerhaus, schrieb im Vorwort zum Programmheft von 1997: „Nach 18 Jahren Vorgeschichte als Schwule Filmtage erweitern wir in Zusammenarbeit mit der Frauenfilmgruppe Your Kunst is Your Waffen das Spektrum der Filme und entsprechen damit der Tatsache, daß Schwule, Lesben und Heteros + Heteras auf diesem Terrain schon längst grenzübergreifend zusammenarbeiten.“

Inzwischen haben die PERLEN den Anspruch, noch weitere Grenzen zu durchbrechen, und verstehen sich als (gender)queeres Festival, das auch Filmen mit transidenten und zwischengeschlechtlichen Inhalten und nicht binären Lebensweisen zunehmend mehr Raum gibt. Folgerichtig setzen wir dieses Jahr einen Schwerpunkt mit einer Reihe deutschsprachiger Dokumentarfilme, die sich mit Themen jenseits der Cis- und/oder Heteronormativität befassen.

20 Jahre PERLEN – da bietet sich auch ein Rückblick auf das queere Filmschaffen vergangener Jahrzehnte und auf gesellschaftliche Entwicklungen an. So zeigen wir am Samstag, 22.10.2016 um 13.30 Uhr mit THE WATERMELON WOMAN in der restaurierten Fassung einen der klassischsten Filme des lesbischen Kinos schlechthin. Am Montag, 17.10.2016 um 18.00 Uhr geht es zurück ins Jahr 1990: Die Doku STRIKE A POSE schildert, wie die Tänzer auf Madonnas „Blond Ambition“-Tour zu schwulen Ikonen wurden – und welchen Lebensweg sie bis heute genommen haben. SHE’S BEAUTIFUL WHEN SHE’S ANGRY am Mittwoch, 19.10.2016 um 18:00 zeichnet die Anfänge der feministischen Bewegung in den USA der späten 1960er Jahre nach.  

20 Jahre PERLEN – ein guter Grund, es auch mal krachen zu lassen! Wir bieten Euch dieses Jahr insgesamt 30 Vorstellungen mit Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilmen und damit so viele wie noch nie. Über die Festivalwoche hinweg erwarten Euch einige Überraschungen! Neu ist, dass wir nicht nur zur Festivaleröffnung, sondern erstmals auch in der Woche am Dienstag, 18.10.2016 um 18.00 Uhr ein Kurzfilmprogramm mit gemischten Kurzfilmen zeigen. Im Kinofoyer lohnt der Aufenthalt auch zwischen den Filmen besonders: Wir zeigen die Fotoausstellung „Max ist Meike“ von Kathrin Stahl mit Porträts transidenter Menschen und begleitenden Texten. Der rauschende Abschluss der Jubiläums-Festival-Woche findet dieses Jahr am Samstag, 22.10.2016 ab 22.00 Uhr in der „Schwulen Sau“ (Schaufelder Str. 30a) statt.

Lasst uns gemeinsam eine wunderbare, inspirierende Festivalwoche erleben und freudig die nächsten 20 Jahre in Angriff nehmen!

Eure Perlentaucher_innen!

Das Perlen-Programm 2016 zum Download
 


mehr...

Perlen | Filmarchiv

Die Filme aus den vergangenen Jahren findet ihr hier


mehr...

 
Derzeit keine Filme im Programm.