Im Kino gewesen. Geweint!

heißt es in Franz Kafkas Notizen.

Kino geht durch den Kopf, zielt aber auch auf unseren "Bauch", ist eine Erzählkunst der Emotionen.  Kino ist Erfahrung und Erlebnis zugleich.

Film ist die zentrale Kunstform des 20. und 21. Jahrhunderts! Es ist diese "Siebte Kunst", die mit ihren Bildern und Tönen – mit außergewöhnlichen ästhetischen Strategien oder in großer Unmittelbarkeit – direkt auf unsere Lebenswelt zielt: "Ich kenne das Leben! Ich bin im Kino gewesen!" singt die Gruppe "Fehlfarben" voller Wahrheit und Ironie zugleich.

Die Bilder, die Menschenbilder und die Geschichten des Kinos haben entscheidenden Anteil an unserer Vorstellung und Anschauung von "Welt". Sie bilden ein faszinierendes und über hundert Jahre gewachsenes Archiv, das es wahrzunehmen und "aufzuschließen" gilt.
Filmbildung, als eine kompetente Annäherung an die "Ursprache aller audiovisueller Medien", ist in unserer Mediengesellschaft eine Schlüsselqualifikation!
Die KinoSchule Hannover unterstützt mit ihren Angeboten Schulen und Bildungseinrichtungen in der Region Hannover bei der Vermittlung von "Filmlesefähigkeit" und ästhetischer Bildung. Ziel ist es, Film und Filmsprache in ihrer Geschichte und "Grammatik" kenntlich zu machen.

Im Kino gewesen. Geweint!

KinoSchule | Filmarchiv