Liebes Perlen-Publikum,

endlich ist es geschafft! Wir haben nach dem Startschuss mit der Berlinale im Winter monatelang Filme recherchiert, gesichtet und bestellt, lebhaft diskutiert, uns mit Filmschaffenden, Vertrieben und Partnerfestivals vernetzt, Begleitveranstaltungen organisiert, uns viele Nächte um die Ohren geschlagen… et v oilà: Vor Euch liegt das Programmheft für die PERLEN, das 21. Queer Film Festival Hannover

Das Perlen-Programm 2017 zum Download

Wir haben den erweiterten Programmumfang aus dem zurück liegenden Jubiläumsjahr beibehalten und präsentieren Euch Spielfilme, Dokumentarfilme und Kurzfilmprogramme in 29 Vorstellungen im Kinosaal und im Hofsaal.

Großen Raum nimmt dieses Jahr das Thema HIV und AID S ein. In Zusammenarbeit mit der Hannöverschen AIDS-Hilfe und der Initiative SVeN – Schwule Vielfalt erregt Niedersachsen zeigen wir den hoch informativen Film PrEP AND ME mit Gästen (Do.), die poetische Doku GARTEN DER STERNE (Mi.) über einen verzauberten Berliner Friedhof, den facettenreichen Spielfilm AFTER LOUIE (Do.) mit einem charismatischen Alan Cumming und last but not least 120 BPM (Mi.), das mehrfach beim Festival von Cannes ausgezeichnete Spielfilmhighlight aus Frankreich. Preisgekrönt sind auch die zu gleich sehr persönliche und ganz universelle Doku SMALL TALK (Fr.) aus Taiwan über das schwierige Verhältnis der Regisseurin und ihrer lesbischen Mutter (Teddy Award für die besten Doku - Berlinale 2017) und der zum Dahinschmelzen schöne Spielfilm
CLOSE-KNIT (Sa.) aus Japan über ein kleines Mädchen und eine tr ans*Frau, die sich plötzlich in der Mutterrolle wieder findet (Teddy Award – S pecial Jury Award 2017).

Natürlich kommen auch die Kurzfilmfans zu ihrem Recht mit erneut ins gesamt 4 Kurzfilmprogrammen, darunter auch das Special TRANS*KIDS mit Kurzdokus über transidente oder geschlechtlich nicht festgelegte Kinder und Jugendliche.

Besonders freuen wir uns auf den Ukraine-Filmabend im Hof saal am Freitag mit den Dokus FAMILY und RAINBOW ON TOUR mit anschließender Diskussion sowie am Samstag auf den Workshop „Creative Protest“ mit der Künstlerin Naomi Lawrence, der Anstoß zu friedlichen, künstlerischen und positiven Wegen des Protestes geben soll und in Kooperation mit dem Andersraum stattfindet. Die Teilnehmer_innenzahl ist begrenzt, daher meldet Euch am Besten frühzeitig an – es lohnt sich sehr!

Nach der traditionellen Verleihung des Publikumspreises „Goldene Perle“ am Samstag Abend im Kinofoyer findet das Festival seinen rauschenden Abschluss auf der Wunderperlen-Party, die ab 22.00 wieder in der Schwulen Sau steigen wird.
Wir wünschen Euch jetzt viel S aß bei der Lektüre des Programms und uns allen eine inspirierende, bewegende, unterhaltsame Festivalwoche!

Eure Perlentaucher_innen! 

Liebes Perlen-Publikum,

Das Perlen-Programm 2017 zum Download

Eröffnung des 21. Queer Film Festivals PERLEN

Offenes Tanzcafé

Wunderperlen - Die Abschlussparty– Kooperation mit der Schwulen Sau

Perlen | Filmarchiv