Trauer um Sigurd Hermes

 






Wir trauern um unseren ehemaligen Kollegen, um einen großen Cineasten

Sigurd Hermes
* 25. August 1949  
† 19. März 2017
















Sigurd Hermes und das Kommunale Kino Hannover waren eins, waren synonym! Vom 15. Juli 1974 bis zum 30. November 2014 hat Sigurd Hermes das Koki aufgebaut, entwickelt, durch Höhen und Tiefen gebracht, hat über vier Jahrzehnte die Kinolandschaft Hannovers entscheidend geprägt.

Jetzt ist er gegangen! Viel zu früh!

Sein Tod hat uns sehr getroffen!
Wir trauern um unseren Kollegen, um den Initiator und Motor der kommunalen, der kulturellen Filmarbeit in Hannover, um einen großen Cineasten, einen Menschen, der einen mitnehmen, begeistern konnte für die Filmkunst.
Er war nicht nur der Leiter des Kommunalen Kinos der Landeshauptstadt Hannover. Er betrieb aktive Kinopolitik als Vorsitzender des Kinobüros Niedersachsen.
Und für sein Engagement für das französische Kino wurde er zum „Ritter des Ordens für Kunst und Literatur“ der französischen Ehrenlegion – ernannt!

Wir werden Sigurd vermissen!
Die Kolleginnen und Kollegen des Kinos im Künstlerhaus



„In Memoriam - ein Abend für Sigurd Hermes“
19. Mai 2017 um 19 Uhr im Kino im Künstlerhaus


Meine glückliche Familie
24.08.2017, 15:30 Uhr
Meine glückliche Familie
mit Ia Shugliashvili, Merab Ninidze, Berta Khapava, Tsisia Kumsishvili, Giorgi Khurtsilava, Giorgi Tabidze, Mariam Bokeria, Lika Babluani, Dimitri Oragvelidze, Goven Cheishvili Am Abend ihres 52. Geburtstags verkündet die Literaturlehrerin Manana ihrer völlig überraschten Familie, dass sie Raum für sich benötigt und daher ausziehen wird – nachdem sie 30 Jahre lang mit ihrem Mann verheiratet ist und zusammen mit diesem, ihren Eltern und ihren zwei erwachsenen Kindern samt einem Schwiegersohn in einer Drei-Zimmer-Wohnung in Tbilisi lebt.Die Familienmitglieder aus drei Generationen sind äußerst unterschiedliche Charaktere: Es sind Mananas Ehemann Soso (55); ihre Tochter Nino (24), die verheiratet ist mit ihrem Mann Vakho (27); Mananas Sohn Lasha (20); sowie Mananas Mutter Lamara (72), die Stü... .mehr
Ana, mon amour
24.08.2017, 20:00 Uhr
Ana, mon amour
Toma lernt Ana an einer rumänischen Uni kennen, beide studieren Literatur und werden ein Paar. Ana ist leicht neurotisch und leidet unter Panikattacken. Toma folgt ihr in jedes der dunklen Löcher, in die sie fällt, er stellt sich gegen seine Eltern, als diese sie ablehnen, nimmt die Rolle des jungen Vaters an und heiratet Ana. Er wird ihr Babysitter, ihr Fahrer, ihr Ein und Alles. Es scheint, als hätte Toma in ihrer Beziehung alles im Griff, doch tatsächlich kreist er nur um eine Frau, die er nicht begreifen kann – und um sie zu retten, geht er an die Grenzen des für ihn Erträglichen. Als Ana ihre Ängste überwindet und mit der Außenwelt zurechtzukommen lernt, bleibt Toma allein zurück. Er versucht, die Puzzleteile zusammenzufügen und zu verstehen, welcher Wirbelsturm ihn hier abgesetzt hat... .mehr
Als Paul über das Meer kam
29.08.2017, 19:30 Uhr
Als Paul über das Meer kam
Paul Nkamani hat sich aus seiner Heimat Kamerun durch die Sahara bis an die Küste Marokkos durchgeschlagen. Hier lernen sich Paul und Filmemacher Jakob Preuss kennen, der entlang Europas Außengrenzen auf Recherchereise ist. Kurz darauf ergattert Paul einen begehrten Platz auf einem Schlauchboot nach Europa, doch die Überfahrt nimmt einen tragischen Ausgang: Die Hälfte seiner Mitreisenden stirbt, Paul überlebt. Der Regisseur sieht die erschütternden Bilder der Rettung im Fernsehen und begibt sich auf die Suche nach Paul. Nachdem Paul bereits zwei Monate in Abschiebehaft verbracht hat, findet Jakob ihn endlich in einem spanischen Rote-Kreuz-Heim wieder. Als Paul aufgrund der Wirtschaftskrise in Spanien beschließt nach Deutschland zu reisen, muss Jakob sich entscheiden: Soll er Paul aktiv bei... .mehr
Als Paul über das Meer kam
01.09.2017, 18:00 Uhr
Als Paul über das Meer kam
Paul Nkamani hat sich aus seiner Heimat Kamerun durch die Sahara bis an die Küste Marokkos durchgeschlagen. Hier lernen sich Paul und Filmemacher Jakob Preuss kennen, der entlang Europas Außengrenzen auf Recherchereise ist. Kurz darauf ergattert Paul einen begehrten Platz auf einem Schlauchboot nach Europa, doch die Überfahrt nimmt einen tragischen Ausgang: Die Hälfte seiner Mitreisenden stirbt, Paul überlebt. Der Regisseur sieht die erschütternden Bilder der Rettung im Fernsehen und begibt sich auf die Suche nach Paul. Nachdem Paul bereits zwei Monate in Abschiebehaft verbracht hat, findet Jakob ihn endlich in einem spanischen Rote-Kreuz-Heim wieder. Als Paul aufgrund der Wirtschaftskrise in Spanien beschließt nach Deutschland zu reisen, muss Jakob sich entscheiden: Soll er Paul aktiv bei... .mehr
Paula
04.09.2017, 15:30 Uhr
Paula
mit Carla Juri, Albrecht Abraham Schuch, Roxane Duran, Joel BasmanWorpswede, 1900. Schon bei ihrer ersten Begegnung spüren Paula Becker und Otto Modersohn eine besondere Verbindung. Aus ihrer gemeinsamen Leidenschaft für die Malerei wird die große Liebe. Als sie heiraten, führen sie eine Ehe fernab von gängigen Mustern ihrer Zeit. Eine Beziehung in satten Farben, reich an Konturen und mit Spuren von Kämpfen. So wie die Gemälde der jungen Frau, die mutig nach dem Leben greift und die als Paula Modersohn-Becker in die Kunstgeschichte eingehen wird. Gegen alle Widerstände lebt sie ihre Vision von künstlerischer Selbstverwirklichung und ihre romantische Vorstellung von Ehe und Liebe.Mit PAULA erzählt Regisseur Christian Schwochow das faszinierende Leben einer hochbegabten Künstlerin und radika... .mehr
Barfuss in Paris
07.09.2017, 18:00 Uhr
Barfuss in Paris
mit Dominique Abel, Fiona Gordon, Emmanuelle Riva, Pierre RichardFiona reist von Kanada nach Paris, um ihrer Tante Martha zu Hilfe zu eilen, von der sie einen verwirrten Brief bekommen hat. Doch als Fiona in Paris ankommt, ist Tante Martha verschwunden und Fiona muss in der fremden Großstadt nach der alten Dame suchen. Statt ihrer Tante findet Fiona aber erst mal einen neuen Verehrer, den Obdachlose Dom, der nicht mehr von ihrer Seite weicht. filmkinotext.deFiona hat ihre Tante Martha Jahrzehnte nicht gesehen. Martha hat ihr Dorf im einsamen Norden Kanadas verlassen und ihr Glück in Paris gesucht.Eines Tages erhält Fiona einen verwirrten Brief ihrer Tante aus dem sie schließt, dass ihre Tante in ein Altersheim gebracht werden soll, weil sie nicht mehr alleine klarkommt. Fiona reist nach Pa... .mehr
Storm und der verbotene Brief
08.09.2017, 15:30 Uhr
Storm und der verbotene Brief
mit Davy Gomez, Juna de Leeuw, Yorick van Wageningen, Angela Schijf, Maarten Heijmans, Egbert Jan Weeber, Luc FeitIm mittelalterlichen Antwerpen zur Zeit der Reformation wird der 12-jährige Storm in ein aufregendes Abenteuer verwickelt, als sein Vater Klaas den Auftrag erhält, in seiner Druckerei einen Brief von Martin Luther zu drucken. Es dauert nicht lange, da wird Klaas auf frischer Tat ertappt und Storms Leben wird über Nacht auf den Kopf gestellt. Storm gerät zwischen die Fronten und flieht mit der Druckplatte des verbotenen Briefs.In einer schier ausweglosen Situation trifft er auf das Waisenmädchen Marieke, die in den Katakomben der Stadt lebt. In einer abenteuerlichen Reise gegen die Zeit versuchen sie gemeinsam Storms Vater vor dem Scheiterhaufen zu bewahren. Aber wem kann Storm ... .mehr
Storm und der verbotene Brief
09.09.2017, 14:30 Uhr
Storm und der verbotene Brief
mit Davy Gomez, Juna de Leeuw, Yorick van Wageningen, Angela Schijf, Maarten Heijmans, Egbert Jan Weeber, Luc FeitIm mittelalterlichen Antwerpen zur Zeit der Reformation wird der 12-jährige Storm in ein aufregendes Abenteuer verwickelt, als sein Vater Klaas den Auftrag erhält, in seiner Druckerei einen Brief von Martin Luther zu drucken. Es dauert nicht lange, da wird Klaas auf frischer Tat ertappt und Storms Leben wird über Nacht auf den Kopf gestellt. Storm gerät zwischen die Fronten und flieht mit der Druckplatte des verbotenen Briefs.In einer schier ausweglosen Situation trifft er auf das Waisenmädchen Marieke, die in den Katakomben der Stadt lebt. In einer abenteuerlichen Reise gegen die Zeit versuchen sie gemeinsam Storms Vater vor dem Scheiterhaufen zu bewahren. Aber wem kann Storm ... .mehr
Ein tierisch kurzes Programm
10.09.2017, 15:00 Uhr
Ein tierisch kurzes Programm
Liebe Kinder,die Ferien waren super!Ich habe auch ein bisschen die Zeit genutzt und neue Filme für Euch entdeckt, die ich Euch unbedingt zeigen muss.Mein Praktikant Christian vom Figurentheater Neumond kommt natürlich auch wieder mit. Das Kino-Lied, das Christian geschrieben hat, gibt es inzwischen zusammen mit andern tollen Liedern auf einer CD.Und wenn Ihr aus dem Kino kommt, wartet Sabine schon mit Bastelmaterial und Stiften auf Euch...Wenn Ihr mich noch nicht kennt, dann wird es auf jedenFall Zeit: entweder Sonntags zusammen mit Euren Eltern, Geschwistern, Omas, Opas, Tanten, Onkel oder Montags bzw. Dienstags mit Eurer Kita-Gruppe oder Schulklasse.Also – bis bald hier im Kino im Künstlerhaus!Euer Kinofuchs ... .mehr
Wir sind Juden aus Breslau
11.09.2017, 10:00 Uhr
Wir sind Juden aus Breslau
Sie waren jung, blickten erwartungsfroh in die Zukunft, fühlten sich in Breslau, der Stadt mit der damals in Deutschland drittgrößten jüdischen Gemeinde, beheimatet. Dann kam Hitler an die Macht. Ab diesem Zeitpunkt verbindet diese Heranwachsenden das gemeinsame Schicksal der Verfolgung durch Nazi-Deutschland als Juden: Manche mussten fliehen oder ins Exil gehen, einige überlebten das Konzentrationslager Auschwitz. Der Heimat endgültig beraubt, entkamen sie in alle rettenden Himmelsrichtungen und bauten sich in den USA, England, Frankreich, und auch in Deutschland ein neues Leben auf. Nicht wenige haben bei der Gründung und dem Aufbau Israels wesentlich mitgewirkt. 14 Zeitzeugen stehen im Mittelpunkt des Films. Sie erinnern nicht nur an vergangene jüdische Lebenswelten in Breslau. Ihre spä... .mehr
Beuys
12.09.2017, 15:30 Uhr
Beuys
Beuys. Der Mann mit dem Hut, dem Filz und der Fettecke. 30 Jahre nach seinem Tod erscheint er uns als Visionär, der seiner Zeit voraus war. Geduldig versuchte er uns schon damals zu erklären, dass „Geld keine Ware sein darf“. Er wusste, dass der Geldhandel die Demokratie unterwandern würde. Doch mehr als das. Beuys boxt, parliert, doziert und erklärt dem toten Hasen die Kunst. Wollen Sie eine Revolution ohne Lachen machen? fragt er grinsend. Sein erweiterter Kunstbegriff führte ihn mitten in den Kern auch heute relevanter gesellschaftlicher Debatten.Aus einer kongenial montierten Collage unzähliger, bisher unerschlossener Bild- und Tondokumente stellen Regisseur Andres Veiel und sein Team ein einzigartiges Zeitdokument zusammen: „Beuys“ ist kein klassisches Porträt, sondern eine intime Bet... .mehr
Space Is The Place
15.09.2017, 22:30 Uhr
Space Is The Place
Kalifornien in den Siebzigern: Der Musik-Prophet Sun Ra träumt von einer besseren Zukunft für die unterdrückte Schwarze Bevölkerung der USA. Nachdem er einige Jahre durch Raum und Zeit gereist ist, kehrt Ra auf die Erde zurück. Seine heilsbringende Mission: Er will die Schwarze Community retten, aber nicht etwa mit politischen Brandreden, sondern allein durch die Kraft der Musik, dem einzig wahren intergalaktischen Medium. Mit einem Raumschiff soll eine Gruppe Auserwählter den Planeten Erde verlassen, die im Wahn von Rassismus und Repression dem baldigen Untergang geweiht ist. An einer Ausfallstraße in Oakland eröffnet Ra eine Agentur für Zeitarbeit, um Jüngerinnen und Jünger für sein Projekt zu rekrutieren. Doch die NASA kommt Ras Raumfahrtprogramm auf die Schliche und zu allem Übel muss ... .mehr
Wir sind Juden aus Breslau
17.09.2017, 16:00 Uhr
Wir sind Juden aus Breslau
Sie waren jung, blickten erwartungsfroh in die Zukunft, fühlten sich in Breslau, der Stadt mit der damals in Deutschland drittgrößten jüdischen Gemeinde, beheimatet. Dann kam Hitler an die Macht. Ab diesem Zeitpunkt verbindet diese Heranwachsenden das gemeinsame Schicksal der Verfolgung durch Nazi-Deutschland als Juden: Manche mussten fliehen oder ins Exil gehen, einige überlebten das Konzentrationslager Auschwitz. Der Heimat endgültig beraubt, entkamen sie in alle rettenden Himmelsrichtungen und bauten sich in den USA, England, Frankreich, und auch in Deutschland ein neues Leben auf. Nicht wenige haben bei der Gründung und dem Aufbau Israels wesentlich mitgewirkt. 14 Zeitzeugen stehen im Mittelpunkt des Films. Sie erinnern nicht nur an vergangene jüdische Lebenswelten in Breslau. Ihre spä... .mehr