Die Fördermitgliedschaft

Eine besondere Bindung an das Kommunale Kino bedeutet für viele Stammgäste die Mitgliedschaft im Förderkreis.
So können Sie die nichtgewerbliche, kulturelle Filmarbeit sofort unterstützen und daran teilhaben:
Mit einem jährlichen Beitrag ab 60.- Euro werden Sie Fördermitglied! Dies beinhaltet die Zusendung der Monatsprogramme sowie Informationen über Sonderveranstaltungen. Einmal im Jahr werden Sie zu einer besonderen Veranstaltung eingeladen, bei der über die inhaltliche Arbeit und Programmkonzeption informiert wird.

Darüber hinaus stellen wir unseren Fördermitgliedern regelmäßig ausgewählte Filme vor, zu denen sie freien Eintritt haben.
Z.Z. können Sie also für nur 60 Euro jährlich mehr als 60 Filme sehen!


Die Mitgliedschaft gilt für ein Jahr und verlängert sich automatisch. Sie kann jederzeit gekündigt werden.

Den Mitgliedsantrag erhalten Sie hier:

Formular Fördermitglied Kommunales Kino

Die innere Zone
24.07.2014, 18:00 Uhr
Die innere Zone
mit Jeanette Hain, Lili Fichtner, Dietmar Mössmer"Die innere Zone" hat die realen Ereignisse des 21. Januar 1969 zum Ausgangspunkt. An diesem Tag ereignete sich in einem atomaren Testreaktor tief in einem Tunnel in den Schweizer Alpen ein Unfall, vergleichbar der Kernfusion in Tschernobyl oder Fukushima. Der unterirdische Tunnel konnte geschlossen werden, bevor radioaktive Strahlung austrat. Der Unfall wurde geheim gehalten und ist bis heute in der Öffentlichkeit weitgehend unbekannt.Im Jahre 2023 erhält die Psychologin Marta den Auftrag, eine Tunnelbaustelle aufzusuchen, aus der ein unbekanntes Luftgemisch austritt, das bereits das Binnenklima des evakuierten Tales verändert hat. Marta soll die drei noch vor Ort verbliebenen Ingenieure kontaktieren, die Symptome von Verwirrung u... .mehr
Papusza
26.07.2014, 17:00 Uhr
Papusza
mit Jowita Budnik, Zbigniew Walerys, Antoni Pawlicki, Artur Steranko, Maja Maissner, Andrzej WaldenDie dramatische Lebensgeschichte der Bronislawa Wajs - der ersten Dichterin der polnischen Roma. Sie war die erste, die ihre Gedichte schriftlich festhielt, und die erste, deren Werke ins Polnische übersetzt und veröffentlicht wurden. Möglich wurde dies dank der Bemühungen von zwei anderen polnischen Dichtern, Jerzy Ficowski und Julian Tuwim. Ficowski entdeckte ihre Gedichte und ließ sie in Literaturzeitschriften drucken. Der Film zeigt in ausdruckstarken Schwarz-Weiß-Bildern ein realistisches, fast episches Bild des harten Lebens der reisenden Roma. Dabei trifft die Sichtweise der mit diesem Lebensstil vertrauten Titelheldin auf die Perspektive Ficowskis, der aus einer völlig anderen Welt ko... .mehr
Kleines Tropicana
29.07.2014, 15:30 Uhr
Kleines Tropicana
Jurypreis Havanna 1997 - Publikumspreis Film Festival Cinevision Innsbruck 1998mit Peter Lohmeyer, Vladimir Cruz, Corina Mestre, Enrique Molina, Thais ValdésHavanna in den 90er Jahren. In der Dunkelheit einer tropischen Sommernacht wird im Hinterhof eines großen Hauses die Leiche eines deutschen Touristen gefunden, auf dem Rücken umgeschnallte Engelsflügel, in der Hand eine Schnapsflasche. Für die örtliche Polizei ist der Fall schnell klar: Betrunkener Ausländer stürzt sich bei einer wilden Party vom Dach. Doch den jungen Polizeileutnant Lorenzo lässt der "Fall des fliegenden Deutschen" nicht wieder los. Er beginnt gegen den Willen seines Chefs auf eigene Faust zu recherchieren. Was hat dieser tote Hermann Pangloss eigentlich wirklich in Kuba gemacht? Und vor allem: Was hat es mi... .mehr
Sinn und Sinnlichkeit
29.07.2014, 18:00 Uhr
Sinn und Sinnlichkeit
Berlinale 1996 – Goldener BärOscar © 1996 – Bestes Drehbuch nach einer literarischen Vorlagemit Emma Thompson, Kate Winslet , Hugh Grant, Alan Rickman, Greg Wise, Gemma Jones, Harriet Walter, James Fleet, Elizabeth Spriggs, Imogen Stubbs, Emilie FrançoisDie Verfilmung des im Milieu des englischen Landadels im ausgehenden 18. Jahrhundert spielenden Romans von Jane Austen über die Geschichte zweier charakterlich gegensätzlicher Schwestern und deren Liebeskonflikte. Ein mit grandiosen Landschaftsaufnahmen und glanzvollen schauspielerischen Leistungen aufwartender Film, der durch ein überzeugendes Buch und die meisterhafte Regie den Geist der Vorlage trifft und aktuelle Bezüge herausarbeitet wie den Konflikt zwischen Verstand und Gefühl, den Druck gesellschaftlicher Zwänge und die Bedeutung me... .mehr