Die Fördermitgliedschaft

Eine besondere Bindung an das Kommunale Kino bedeutet für viele Stammgäste die Mitgliedschaft im Förderkreis.
So können Sie die nichtgewerbliche, kulturelle Filmarbeit sofort unterstützen und daran teilhaben:
Mit einem jährlichen Beitrag ab 60.- Euro werden Sie Fördermitglied! Dies beinhaltet die Zusendung der Monatsprogramme sowie Informationen über Sonderveranstaltungen. Einmal im Jahr werden Sie zu einer besonderen Veranstaltung eingeladen, bei der über die inhaltliche Arbeit und Programmkonzeption informiert wird.

Darüber hinaus stellen wir unseren Fördermitgliedern regelmäßig ausgewählte Filme vor, zu denen sie freien Eintritt haben.
Z.Z. können Sie also für nur 60 Euro jährlich mehr als 60 Filme sehen!


Die Mitgliedschaft gilt für ein Jahr und verlängert sich automatisch. Sie kann jederzeit gekündigt werden.

Den Mitgliedsantrag erhalten Sie hier:

Formular Fördermitglied Kommunales Kino

Feuer bewahren- Nicht Asche anbeten
11.02.2016, 18:00 Uhr
Feuer bewahren- Nicht Asche anbeten
Martin Schläpfer, Ballettdirektor und Chefchoreograf an der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf und Duisburg, zählt zu den bedeutendsten Tanzschöpfern Europas. Sein Ballett am Rhein erreicht die unterschiedlichsten Zielgruppen im In- und Ausland, von Düsseldorf bis Moskau, von Barcelona, Paris oder Tel Aviv bis Muscat im Oman. Preise häufen sich. Schläpfers sensible und hochmusikalische Tanzkunst kommt an, wirkt verstörend und beglückend zugleich.FEUER BEWAHREN – NICHT ASCHE ANBETEN folgt Martin Schläpfer bei seiner täglichen Arbeit und auf ganz privaten Wegen, bis zu seinem Sommerrefugium in der Schweiz. Zwei Uraufführungen bilden den tänzerischen Mittelpunkt des Films, von den ersten Kreationsproben bis zur fertigen Bühnenfassung: DEEP FIELD ist eine Auftragskomposition an Adriana Höls... .mehr
Sahara Salaam
11.02.2016, 20:15 Uhr
Sahara Salaam
Wolf Gaudlitz sitzt in der Wüste und fragt sich: Warum tue ich mir das an? Über zwölf Jahre lang fuhr der Filmemacher und Kulturjournalist immer wieder in das Gebiet zwischen Tunis und Timbuktu, in das Gebiet, in dem das Volk der Berber und der Tuareg zuhause sind. Eine offizielle Dreherlaubnis von Behörden bekam er nie, auch keine Zulassung für das von ihm errichtete „Wüstenkino“, mit dem er durch die Wüste zieht und das Medium Film zu den Leuten bringt, die kein Kino haben. Auf seinen Reisen durch die Sahara trifft er Menschen, die mit ihm ihre Weisheiten teilen und ihm von ihrem Leben berichten. Dabei begegnet er ihnen stets mit Respekt und Weltoffenheit. Seine Kamera fängt berauschende und überwältigende Bilder und Impressionen ein, die zeigen, wie einsam, gewaltig und atemberaubend we... .mehr
Unterm Sternenhimmel
12.02.2016, 16:00 Uhr
Unterm Sternenhimmel
Der Film erzählt eine Migrations- und Dreiecksgeschichte besonderer Art. Die junge Sophie verlässt Dakar, um mit ihrem Mann Abdoulaye in Turin zu leben. Doch als sie dort ankommt, trifft sie ihn zu ihrem Entsetzen nicht an. Abdoulaye ist mit einem Freund und mithilfe von Schleusern mittlerweile in New York angekommen – und die einzige Anlaufstation, die die beiden dort haben, ist Sophies Tante. Doch diese ist mit ihrem 19-jährigen Sohn Thierno auf dem Weg nach Dakar, womit sich der Kreis der Erzählung schließt. Für Thierno  ist es die erste Reise nach Afrika, während es für seine Mutter die erste Rückkehr in ihre Heimat nach Jahrzehnten ist. Obwohl der Film alle Schattenseiten streift, die mit dem Thema Migration verbunden sind, so zeichnet er sich doch durch eine Leichtigkeit der Er... .mehr
Palermo flüstert
12.02.2016, 20:15 Uhr
Palermo flüstert
Der achte, Realität und Fiktion zur organischen Einheit verwebende Film von Regisseur, Autor und Produzent Wolf Gaudlitz führt nach "Taxi Lisboa" wieder in südliche Gefilde: Diesmal nach Palermo, einer Stadt, in der geheimes, verborgenes Wissen über Menschen und ihre Verbrechen in den Bewohnern nur so brodelt und erzählt werden möchte. Zuhörer finden sie jedoch nicht, denn ihre Geheimnisse bringen Augen-und Ohrenzeugen in Gefahr. Jeder muss einen eigenen Weg finden, um sich freizuflüstern.Francesco beichtet täglich in einer "von Gott verlassenen" Kirche vor dem liegenden Körper Christus´ die selbe, alte Geschichte. Pietro, der Straßenkehrer, leiert beim Kehren über Bluttaten vor sich hin. Simone läuft jeden Abend zu seinem geliebten Brunnen und berichtet ihm von Freud u... .mehr
Brasilien
16.02.2016, 15:30 Uhr
Brasilien
Das größte Land Südamerikas ist weit mehr als Rio de Janeiro mit der Copacabana – wobei die pulsierende Stadt am Atlantik mit ihren Menschen, dem Zuckerhut und Samba-Klängen natürlich auf dieser Filmreise ausführlich vorgestellt wird. Weiter geht es in die ehemalige Bergbau-Region Minos Gerais mit der Kolonialstadt Ouro Preto. Tausende Kilometer Traumstrände säumen die Atlantikküste an der Costa Verde mit ihrer Barock-Perle Paraty. Großstadt-Flair in Sao Paulo und Brasilia. Manaus dampft im Dschungel-Reich des Amazonas. Dann noch das farbenfrohe Salvador de Bahia mit seinen Samba-Rhythmen und den Capoeira-Tänzern. im-film.de... .mehr
Stimmen aus dem Wald
16.02.2016, 19:30 Uhr
Stimmen aus dem Wald
In einem Wald nahe Ponar, einem zehn Kilometer westlich von der litauischen Hauptstadt Vilnius gelegenen Dorf, wurden zwischen 1941 und 1944 bei Massenhinrichtungen mehr als einhunderttausend Menschen ermordet. Die meisten von ihnen waren Juden aus dem Ghetto in Vilnius, die hier in Gruben erschossen und deren Leichen anschließend verbrannt wurden. Kazimierz Sakowicz, ein Einwohner von Ponar, hat die Erschießungen ebenso wie das Leben im Ort in Tagebucheinträgen, auf Zetteln, Kalenderblättern und Heften dokumentiert. Die Historikerin Rachel Margolis hat seine in Flaschen versteckten und vergrabenen Aufzeichnungen entziffert und veröffentlicht. Aus ihnen wird deutlich, dass die Massenhinrichtungen damals nicht verheimlicht, sondern öffentlich durchgeführt wurden. Vor den Augen der Dorfbewoh... .mehr
Die Bergkatze
17.02.2016, 20:15 Uhr
Die Bergkatze
mit Pola Negri, Paul Heidtmann, Victor Janson, Marga Köhler, Edith Meller, Wilhelm Diegelmann, Hermann Thimig Unweit Piffkaneiros steht ein Fort, majestätisch, uneinnehmbar. Die Sorgen des Kommandanten gelten daher weniger seinem Fort als seiner Tochter, besonders da ihm gemeldet wurde, ein berüchtigter Schürzenjäger werde zu seiner Kompanie versetzt, der schon bei seiner alten Dienststelle alle Mädchen der weiteren Umgebung verführt habe. Dieser Leutnant Alexis begegnet unterwegs der Räuberhauptmannstochter Rischka, die ihn bis auf die Unterhosen auszieht. Sofort nach seinem Eintreffen im Fort wird eine Strafexpedition gegen die Räuber gestartet. Noch am gleichen Tag feiert das ganze Fort den grandiosen Sieg. Der draufgängerische Alexis muss die Tochter des Kommandanten heiraten. Rischka,... .mehr
Apachen
18.02.2016, 16:00 Uhr
Apachen
Mitte des 19. Jahrhunderts kommt es zum Vertrag zwischen den Mimbreno-Apachen und einer mexikanischen Bergbaugesellschaft, der das Schürfrecht für Mexikaner auf indianischem Gebiet festschreibt. Aber auch nordamerikanische Geologen mischen sich ein beim Run auf begehrte Edelmetalle. Unter ihrem Anführer Johnson kommt es in der Siedlung Santa Rita zu einem regelrechten Genozid an dem Indianerstamm. Die wenigen Überlebenden, mit ihnen ihr Häuptling Ulzana nehmen die Verfolgung der flüchtigen Soldaten auf, um ihre Toten zu rächen. filmportal.de... .mehr
Trash Detective
18.02.2016, 20:15 Uhr
Trash Detective
Matringen, ein verschlafenes Städtchen im Schwäbischen. Hier ist Uwe Krollhass, Quartalssäufer, Außenseiter, Schrottbastler bekannt wie ein bunter Hund, wenn auch nicht sehr beliebt: Mit seiner ruppigen Art geht er allen auf die Nerven. Keiner glaubt dem Schwätzer ein Wort, auch nicht, als Uwe davon überzeugt ist, einen Mord an Susi Berger, die so gerne Miss Süddeutschland werden wollte, beobachtet zu haben. Die schöne Susi bleibt jedenfalls nach einem Fest verschwunden. Und weil Uwe zur mutmaßlichen Tatzeit völlig betrunken war, gerät er selbst in Verdacht. Ob Freund, Vater oder allen voran die hartnäckige Kommissarin Gabi Stolz – jeder will von ihm wissen, wo Susi ist. Oder wenigstens ihre Leiche.Mit seinem Verdacht alleingelassen, stellt Uwe auf eigene Faust Ermittlungen an und dringt i... .mehr
Young Tiger
21.02.2016, 20:15 Uhr
Young Tiger
Mit 15 Jahren flieht Many aus Punjab nach Frankreich. Er soll dort Geld verdienen, um seine Familie in der Heimat zu unterstützen. Many hat Glück: Weil er noch minderjährig ist, darf er bleiben. Er wird in einer fürsorglichen Pflegefamilie untergebracht und macht seinen Schulabschluss. Arbeiten gehen allerdings ist strengstens verboten. Doch Manys Vater drängt ihn immer wieder, mehr Geld zu schicken. So nimmt der Junge heimlich einen Job an – selbst auf die Gefahr hin, seine Aufenthaltsgenehmigung zu verlieren.In seinem überzeugenden Spielfilmdebut gewährt Cyprien Vial neue Sichtweisen auf die Zwänge und Ängste von Zuwanderern. Die facettenreiche Handlung gibt dabei einen authentischen Einblick in das Leben der multiethnischen Enklaven rund um Paris. Die großartigen Darsteller, zumeist Lai... .mehr
Die Mumins an der Riviera
22.02.2016, 16:00 Uhr
Die Mumins an der Riviera
Die Mumins zieht es vom idyllischen Mumintal in Finnland an die französische Riviera: Dort steigt die berühmte Troll-Familie selbstverständlich im luxuriösesten Hotel des Badeorts ab und gibt sich alle Mühe, unter den Reichen und Schönen als exzentrisch zu gelten. Alle geben sich dem süßen Leben hin, und das Familienleben gerät ins Wanken: So genießt das Snorkfräulein die Aufmerksamkeit eines Playboys und Millionenerben, während Muminpapa mit vollem Eifer einen Bohemien mimt und als solcher sich nicht nur einen Adelstitel zulegt, sondern auch rauschende Feste feiert – solange, bis die horrende Hotelrechnung ihrem turbulenten Treiben ein Ende macht. Nun muss Mumin seine Familie wieder zu Vernunft und Harmonie bringen.Der Animationsfilm, handgezeichnet und eng an der Bildwelt von Tove Jansso... .mehr
Das himmlische Kamel
24.02.2016, 11:00 Uhr
Das himmlische Kamel
Bayir ist ein zwölfjähriger Hirtenjunge, der mit seiner Familie irgendwo in der endlosen kalmückischen Steppe lebt. Als bei seiner Mutter die Wehen einsetzen, zündet sie ein Feuer auf dem Hüttendach an, um es dem Vater draußen auf der vertrockneten Weide zu signalisieren. Die Eltern brechen in die nächste Ortschaft auf, und Bayir soll solange auf seine jüngeren Geschwister und die Tiere aufpassen - vor allem auf das Kamel, an dessen Arbeitskraft die Existenz der ganzen Familie hängt. Schon ihr Fohlen musste der Vater an eine Filmproduktion verkaufen, um längst fällige Schulden bezahlen zu können. Obwohl ihm doch bei der Geburt geweissagt wurde, dass es ein „himmlisches Kamel“ sei. Klar, dass die Kamelmutter aus ihrem Gehege ausbricht, um es zurückzuholen. Und so fährt Bayir auf dem uralten... .mehr
Like Father, Like Son
24.02.2016, 19:30 Uhr
Like Father, Like Son
Ein erfolgreicher japanischer Geschäftsmann erfährt, dass sein Sohn vor sechs Jahren bei der Geburt versehentlich vertauscht worden war – sein leibliches Kind wächst im alltäglichen Chaos einer einfachen Familie mit zwei weiteren Geschwistern auf, ohne großen Reichtum, aber mit viel Liebe. Um den Fehler von einst wieder gut zu machen, drängen die Behörden auf einen Tausch der Kinder: Die Familien willigen ein, stellen aber alsbald fest, dass man sechs Jahre gemeinsames Leben nicht einfach auslöschen kann.kino.de... .mehr
Enklave
29.02.2016, 20:15 Uhr
Enklave
Mit stillem zähen Mut meistert der zehnjährige Nenad das aufreibende Leben in einer von christlichen Serben bewohnten Enklave auf dem Kosovo, fünf Jahre nach dem Krieg von 1999. Zwischen den Serben und den Albanern herrscht immer noch der Hass. Jeden Tag wird Nenad von einem KFOR-Militärfahrzeug in die Schule gebracht, wo er der einzige Schüler ist. Sein großer Wunsch, mit anderen Kindern zu spielen, scheint unerreichbar.Immer wieder sieht er durch die Schlitze des gepanzerten Fahrzeugs zwei gleichaltrige albanische Jungen und den 13- jährigen Hirtenjunge Bashkim, der seinen Vater im Krieg verlor und der die Serben hasst. Als Nenads Großvater stirbt, überschlagen sich plötzlich die Ereignisse. Die dramatische Wendung verlangt ein Umdenken aller, auch der Kinder.Der Film erzählt auf beeindr... .mehr
Conducta - Wir werden sein wie Che
01.03.2016, 20:15 Uhr
Conducta - Wir werden sein wie Che
mit Alina Rodríguez, Armando Valdés Freire, Silvia Aguíla, Yuliet Cruz, Armando GomezCarmela ist Lehrerin und kämpft seit den ersten Tagen der kubanischen Revolution für ein vorbildliches Schulsystem. Jetzt steht sie kurz vor der Pensionierung und lehnt sich gegen absurde bürokratische Beschlüsse ebenso auf wie gegen den Wertezerfall der kubanischen Gesellschaft. Chala, einer ihrer Lieblingsschüler, lebt mit seiner alkoholkranken Mutter in einer heruntergekommenen Wohnung in Havanna und ist der Ernährer der Familie. Sein Erzeuger Ignacio schlägt sich mit illegalen Hundekämpfen durch. Chala versorgt dessen Hunde und züchtet Tauben, macht gern Späße und versprüht vor den Mädchen seinen Charme. Als er in ein Erziehungsheim geschickt werden soll, weil er immer wieder mit dem Gesetz und der Sch... .mehr
Spatzenkino: Schnee schmilzt
03.03.2016, 09:30 Uhr
Spatzenkino: Schnee schmilzt
Bootsmann auf der ScholleWerner Krauße, DDR 1962 Der kleine Tiger auf der SonnenblumeL. Nossyrew, UdSSR 1981Die kleine Prinzessin Edward Foster,  GB 2008Das Programm dauert inklusive Spielpausen ca. 45 Minuten.Der Spatz aus Berlin ist zu Gast beim Sehpferdchen und bringt die letzten Schneereste in Hannover zum Schmelzen, wenn er zusammen mit den Kindern seine Filme auf die Leinwand zaubert. Bootsmann auf der ScholleDie Verfilmung zeigt den Kinderbuchklassiker von Benno Pludra als zauberhaften Puppentrickfilm. Darin können alle jungen Zuschauer erleben, wie der Hund Bootsmann sich auf eine abenteuerliche Reise begibt – und natürlich, wie er am Ende von seiner Eisscholle gerettet wird.Der kleine Tiger auf der Sonnenblume Der russische Zeichentrickfilm erzählt das Märchen von einem kleinen Us... .mehr
Das Piano
07.03.2016, 19:30 Uhr
Das Piano
Jane Campion erhielt für ihren Film 1993 in Cannes als erste Frau in der Geschichte des Festivals die Goldene Palmemit Holly Hunter, Harvey Keitel, Sam Neill, Anna PaquinDie seit ihrem sechsten Lebensjahr stumme Ada reist im England des 19. Jahrhunderts nach Neuseeland, um dort einen Mann zu heiraten, den sie nie zuvor gesehen hat. Als sie mit ihrer kleinen Tochter dort ankommt, muss sie sich nicht nur an das ungewohnte Kolonialistendasein mitten im Dschungel gewöhnen, sondern auch an ihren Ehemann Stewart, der nur wenig Gefühl für sie aufbringt. Adas ganze Liebe gilt ihrem Klavier, das sie auf die Schiffsreise mitgenommen hat. Zeichensprache und beschriebene Zettel dienen ihr zur Kommunikation, doch ihre Gefühle drückt sie mit der Musik aus. Stewart lässt das Klavier am Strand zurück, wei... .mehr