Filmarchiv
Alle Filme des Programmangebotes.
Eine Suche ist mit Namen oder Namensteilen möglich.
Titel: Land: Person: Jahr:
 
Little Miss Sunshine Titel: Little Miss Sunshine

Regisseur: Jonathan Dayton
Land: USA
Jahr: 2005
Länge: 103 Minuten
Sprachfassung: deutsch
FSK: 6

Beschreibung

mit Abigail Breslin, Steve Carell, Toni Colette, Paul Dano, Alan Arkin

Die Hoovers sind auf den ersten Blick eine schreckliche Familie. Vater Richard, ein Motivationstrainer, propagiert Wege zum Erfolg in einem eigens entwickelten "Neun-Stufen-Programm", muss jedoch selbst um seine Aufträge bangen. Sein Großvater, ein alter Hippie, wurde wegen Sex- und Drogengeschichten aus dem Seniorenheim geworfen, und sein sensibler Schwager hat gerade einen Selbstmord-Versuch hinter sich. Der Teenager-Sohn Dwayne schweigt eisern vor sich hin und vertieft sich in Nietzsche, während seine pummelige siebenjährige Schwester Olive davon träumt, an der Wahl zur "Little Miss Sunshine" in Kalifornien teilzunehmen. Fürsorglich, aber ständig überfordert, versucht die Mutter das familiäre Chaos in Schach zu halten. Als Olive tatsächlich zu dem Kinderschönheitswettbewerb eingeladen wird, machen sich die Hoovers in ihrem klapprigen VW-Bus auf den Weg von New Mexiko nach Los Angeles. Trotz zahlreicher Widrigkeiten und Auseinandersetzungen ist der Zusammenhalt der ganzen Familie am Ende der Reise gestärkt. Kinofenster

"Little Miss Sunshine" bürstet alle Familien-Film-Klischees gegen den Strich und liefert in Form einer Komödie bissige Kommentare über den "Wahn der heilen Welt" und all die modernen Angebote von Identitäten, Schönheits- und Erfolgsstrategien.

Depressiv, streitsüchtig und erfolglos - Johnathan Dayton und Valerie Faris Gegenentwurf zum amerikanischen Traum, LITTLE MISS SUNSHINE, wurde auf dem Sundance Festival 2005 mit standing ovations gefeiert. Filmmesse Leipzig

Prädikat: Wertvoll!
Themen: Normen und Werte, Familie, Identität, Jugend, Kindheit, Erwachsenwerden, Generationenkonflikt, Schönheitsideal, Geschlechtsrolle, Mädchen
Fächer: Gesellschaft, Werte und Normen, Religion - und fächerübergreifend
FSK: ab 6 Jahren, empfohlen ab 12 Jahren